Argentinien

El Calafate für Budget-Reisende

By
on
12. Januar 2020

El Calafate ist eine Stadt in der Provinz Santa Cruz, welche in der Nähe des südpatagonischen Eisfeldes liegt. Sie befindet sich etwa 3,5 Autostunden nördlich von Puerto Natales und 3,5h südlich von El Chaltén. Täglich fahren auch Busse nach El Calafate.



Sie bietet das Tor zum berühmten Perito Moreno Gletscher. Auf den ersten Blick scheint es, als wär es in dem Ort auch sehr touristisch. Wenn man die vielen Touristenbüros auf der Hauptstraße sieht, möge das auch stimmen. Wir empfanden es allerdings gar nicht so überlaufen und fühlten uns sehr wohl in dieser überschaubaren Kleinstadt. Mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass wir im November vor der Hauptsaison dort waren.
Wir haben in El Calafate circa 1 Woche verbracht. Um die wichtigsten Dinge abzudecken, braucht es allerdings nicht so viel Zeit. Wir haben einige Tage genutzt, um an unserer Reiseplanung zu arbeiten und uns von den Strapazen des Torres del Paine Nationalparks zu erholen. 

Hier erfährst du, was du in El Calafate auf keinen Fall verpassen solltest und geben dir unsere Tipps aus unseren Erfahrungen weiter.


PERITO MORENO GLETSCHER

Was natürlich auf keinen Fall bei deiner Reise nach El Calafate fehlen darf ist ein Besuch des Perito Moreno Gletschers, welcher sich etwa 1,5h von der Stadt entfernt befindet. Denn seien wir uns ehrlich, deshalb bist du auch hier.

Der Perito Moreno Gletscher ist einer der größten Auslassgletscher und befindet sich in Patagonien. Im Gegensatz zu den meisten anderen Gletschern der Region zieht sich der Perito Moreno nicht zurück.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, wie du in den Park kommst. Wir zählen dir diese auf, beginnend mit der günstigsten.

1. Mit dem Auto


Wenn du bereits ein Mietauto hast, kannst du selbst in den Park reinfahren und sparst dir somit schon mal die Kosten für den Transport. Vor Ort zahlst du dann die 800 Pesos (ca. 12€ Stand November 2019) Eintritt und hast somit Zugang zum 4km Steg, von wo du viele Ansichten auf den Gletscher genießen kannst. 

2. Nimm einen Shuttlebus (z.B.: CALTUR)


Dieser Bus beinhaltet nur den Transport hin- und retour. Es gibt 2 tägliche Fahrten mit Caltur:
1. 9:00 Uhr Abfahrt vom Busterminal, 16:00 Uhr Rückfahrt
2. 13:00 Uhr Abfahrt vom Busterminal, 19:30 Uhr Rückfahrt
Diese kosten pro Person ca. 1000 Pesos (ca. 15€). In der Hauptsaison unbedingt einen Tag vorher buchen, um einen Sitzplatz zu garantieren.
Caltur bietet auch Kombitickets (+ Boot) und Touren an. Auf der Hauptstraße befindet sich das Büro, einfach hingehen und dich über die Möglichkeiten informieren.

3. Buche eine Tour


Auf der Hauptstraße befindet sich ein Touranbieter nach dem anderen. Diese organisieren den Transport und geben zudem wichtige Infos zum Nationalpark und zum Perito Moreno Gletscher. Die Touren werden in Englisch angeboten.
Bitte beachte, dass die Gebühren von 800 Pesos für den Nationalpark in keiner Tour enthalten sind und noch dazu kommen.

Wir wollten uns gerne einer Tour anschließen, um noch mehr über den Gletscher und den Nationalpark zu erfahren. Wir haben auf der Hauptstraße einige Tourbüros besucht und verglichen.

Unser Fehler: Wir haben gehört, es soll günstiger sein eine Tour online zu buchen. Ich habe dann tatsächlich über GetyourGuide eine Tour gefunden mit Transport + Guide + Boot, die mir günstiger erschien als andere im Ort selbst. Ich habe diese dann auch gebucht.
Im Bus stellte sich dann jedoch heraus, dass es sich um eine Tour OHNE Boot handelte und nur den Transport mit Guide (der dir jedoch nur im Bus Informationen gibt, im Park selbst kannst du dich selbstständig aufhalten) inkludierte. Auf dem Buchungsportal stand das leider etwas undeutlich. Da es an diesem Tag jedoch leider auch sehr geschüttet hat und sich nach diesem Faux Pas unsere Laune in Grenzen hielt, wollten wir das Boot dann am Ende nicht mehr dazu kaufen.
Eine Tour mit Transport (Abholung bei der Unterkunft) + Tourguide kostet über GetyourGuide ca. 29€ (ca. 2000 Pesos). Das ist sehr teuer wenn man bedenkt, dass in diesem Preis weder das Boot noch der Eintritt in den Nationalpark enthalten sind.

Tipp: Das Boot kann man immer auch vor Ort für 1000 Pesos (ca. 15€) dazu buchen.
Vor Ort buchen ist günstiger und lässt dir zeitlich einen größeren Spielraum, sollte das Wetter mal nicht mitspielen.

+++ Was kannst du im Nationalpark alles machen? +++

1h Bootsfahrt

Diese haben wir wie gesagt aufgrund eines Fehlers unsererseits nicht gemacht. Wir würden dir aber empfehlen sie für 1000 Pesos dazuzubuchen, da man wiederum eine ganz andere Perspektive auf den Gletscher bekommt. Viele Leute behaupten, man kommt durch die Bootsfahrt noch näher an den Gletscher heran – diese Behauptung können wir nicht bestätigen. Die Boote haben einen großen Sicherheitsabstand zum Gletscher gehalten, da ständig große Eisbrocken abgebrochen sind und dadurch auch große Wellen entstanden.

Wandern auf dem Steg


Der gesamte Steg umfasst ca. 4km und ist gut beschildert. Der Zugang ist im Eintritt von 800 Pesos enthalten und benötigt keine Tour, da er frei zugänglich ist.

Kayaking


Wir haben einige Gruppen gesehen, die statt dem Boot mit dem Kayak in die Nähe des Gletschers gepaddelt sind. Vor Ort gibt es verschiedene Büros die so eine Tour anbieten – oder man bucht im Internet. Eine Ganztagestour (Transport, Snack, Kayak Tour, exkl. Eintritt in den Nationalpark) kostet je nach Anbieter ca. 180-210€.

Ice Trekking auf dem Gletscher

Sicher eine unglaubliche Erfahrung, aber finanziell war uns das dann doch etwas zu happig. Eine Mini Ice Trekking Tour von 1,5h kostet 8000 Pesos (ca. 120€).
Tipp: Falls du auf das Eis wandern nicht verzichten möchtest, und dich länger in Patagonien aufhältst, können wir dir die Ganztageswanderung auf den Exploradores Glaciers in der Nähe von Rio Tranquilo sehr empfehlen.

Dich bei einer Tasse Kakao (oder Whiskey mit Gletschereis) aufwärmen

Das einzige Restaurant, dass es im Nationalpark gibt, hat es leider auch preislich ziemlich in sich. Da es den halben Tag ziemlich geregnet hat, haben wir dem Restaurant einen Besuch abgestattet und uns einen Kakao gegönnt. Dies war nicht mehr als heiße Milch mit einem Schokospieß zum auflösen (200 Pesos = ca. 3€).
Tipp: Nimm dir selbst etwas zu Essen mit. Es hat zwar in dem Restaurant lecker ausgesehen, war jedoch sehr teuer. Es ist nicht erlaubt in dem Restaurant selbst mitgebrachtes Essen zu konsumieren. Wir haben uns einen Kakao bestellt, uns in eine Ecke gesetzt und heimlich gegessen. Erst am Ende wurden wir höflich darauf aufmerksam gemacht, hier nicht zu essen. 🙂


+++ Weitere Ausflugsideen +++

Laguna Nimez Park


Dieses Landschaftsschutzgebiet für heimische Vögel wie Flamingos und Schwäne war leider nicht geöffnet, als wir es besuchen wollten. Obwohl es geschlossen war, konnten wir von der Ferne aus verschiedenste Vogelarten beobachten. Bringt ihr etwas Zeit mit, solltet ihr diesen Park unbedingt einen Besuch abstatten – Fernglas oder ein Telezoom Objektiv nicht vergessen. Der Park ist jeden Tag von 9:00 – 20:00 Uhr geöffnet und kostet 150 Pesos (ca. 3€) Eintritt.

Cerro Frias


Dieser Ausflugstipp wurde uns von einer Freundin unseres Couchsurfing Gastgebers empfohlen, die selbst dort arbeitet. Leider spielte das Wetter in unserer Woche nicht sehr mit, sonst hätten wir auf jeden Fall dort die längste Zipline (Tirolesa) Südamerikas besucht oder wären vielleicht auch mit Pferden in der Pampa geritten.
In den Tourbüros auf der Hauptstraße oder im Internet gibt es nähere Informationen.


+++ Restaurants +++

Wir versuchen, so oft es geht im Hostel selbst zu kochen, trotzdem gehen wir aber auch sehr gerne Essen und lieben es neue Dinge auszuprobieren. In El Calafate ist kulinarisch für jeden Geschmack etwas dabei. Folgende Restaurants haben wir selbst besucht und können dir empfehlen:

La Cantina


Ein Geheimtipp unseres Couchsurfing Gastgebers. Es befindet sich nur ca. 2 Querstraßen von der Hauptstraße entfernt und wird oft von Einheimischen besucht. Das Cerro Castillo Sandwich ist sehr zu empfehlen.
Für 3 Sandwiches (Rafael hatte großen Hunger) und 2 Bier zahlt man ca. 25€.
Adresse: Julio Argentino Roca 1299-1399, El Calafate, Santa Cruz

Wanaco Burger


Dieses Restaurant befindet sich, wie so viele, auf der Hauptstraße. Nach 20:00 Uhr ist es sehr schwer einen freien Tisch zu bekommen, doch mit ein bisschen warten klappt auch das.
Wir hatten einen Tisch direkt am Fenster zur Hauptstraße und konnten so das Treiben der Stadt etwas beobachten. Die Burger sind sehr lecker und die Atmosphäre in dem Lokal sehr angenehm. Für 2 Burger und Bier haben wir ca. 28€ bezahlt.
Adresse: Av. del Libertador 1091, Z9405 El Calafate, Santa Cruz

Isabel


Diese Restaurantkette blieb uns schon in Ushuaia in Erinnerung, da man dort unglaublich leckeres Fleisch von der DISC bekommt. Anstatt des Lammes haben wir dieses Mal Rind bestellt und waren wieder sehr begeistert. Einzig das Personal war in Ushuaia freundlicher.
Reservierung wird empfohlen. Da wir aber schon um ca. 19:00 Uhr dort waren, hatten wir Glück und bekamen einen Tisch ohne Reservierung. Für eine Hauptspeise für 2 Personen und Bier haben wir ca. 27€ bezahlt.
Adresse: Perito Moreno 95, Z9405 El Calafate, Santa Cruz

Panaderia Libertador


Nachdem wir es per Hitchhiking mit 4 Autos von Puerto Natales nach El Calafate geschafft haben, war der Hunger ziemlich groß. Am Ende der Hauptstraße haben wir dieses Restaurant entdeckt, die dazugehörige Bäckerei befindet sich direkt nebenan. Wir bestellten ein paar leckere Empanadas, 1 Stk. hat 40 Pesos ( ca. 0,60€) gekostet und war sehr sättigend. In der Bäckerei können wir die Alfajores (Gebäck mit Dulce de Leche Füllung) sehr empfehlen.
Adresse: Av. del Libertador 1893, El Calafate, Santa Cruz

Don Luis Café


Solltest du Mal Lust bekommen, außer Toast und löslichen Kaffee, ein echtes Frühstück genießen zu wollen, können wir euch das Don Luis empfehlen. Wer auf Dulce de Leche steht, sollte die Waffeln probieren. Ich sag nur Zuckerschock.
Für 2 Personen haben wir für 2x Waffeln, 1 Obstsalat und 2x Kaffee ca. 10€ bezahlt.
Adresse: Av. del Libertador 1536, Z9405 El Calafate, Santa Cruz

Olivia Café


Ein niedliches Café abseits der Touristen Spots, wo wir mit unserem Couchsurfing Gastgeber waren. Für 2 Sandwiches und 2 Getränke haben wir ca. 15€ bezahlt.
Adresse: 9 de Julio 131, Z9405 El Calafate, Santa Cruz

Helado Tito


Von anderen Reiseblogs und Einheimischen haben wir gehört, dass das Eis in El Calafate sehr gut sein soll. Davon wollten wir uns selbst überzeugen. Unser Couchsurfing Gastgeber hat uns das Helado Tito auf der Hauptstraße empfohlen. Eine riesige Auswahl an diversen Eissorten wartet auf dich, sodass die Entscheidung wirklich schwer fällt.
Tipp: Einfach öfters vorbei kommen und sich durchkosten. 🙂
Adresse: Av. del Libertador 970, El Calafate, Santa Cruz

Polar Bar


Unser 1. Eindruck war, dass das eh nur Touristen machen…eh, aber wie cool wär es denn, das 1x in unserem Leben zu machen? Für 400 Pesos/Person (ca. 6€) waren wir für ca. 30min in der eiskalten Bar und wurden auch mit Mantel und Handschuhen ausgestattet. In der Bar waren die angebotenen Getränke dann frei und wurden sogar im Eisbecher serviert. Die Getränke waren klebrig süß (z.B.: Fernet mit Cola, Aperol mit Fanta, etc.).
Tipp: Nicht unbedingt nüchtern (und ich meine hier Essen) rein gehen.
Adresse: Av. del Libertador 1091, Z9405 El Calafate, Santa Cruz


+++ Unterkunft +++

4 Nächte waren wir bei jemanden über Couchsurfing untergebracht.
3 weitere Nächte im Hostel Lago Argentino (ca. 9€ pro Nacht/Person mit “Frühstück”)
+ WLAN
+ freundliches Personal
+ Sauberkeit
+ Lage (nebenan lokaler günstiger Obst- und Gemüsehändler)

– Frühstück (2 Scheiben Toast, Butter, Marmelade)
– Duschen (sehr schwacher Duschstrahl)
– kleine Zimmer, aber am Gang Spint zum einsperren der Rucksäcke/Wertgegenstände


+++ Wäsche waschen +++

Es gibt 3 verschiedene Wäschereien, die sehr zentral liegen. Preislich waren sie ähnlich bzw. gleich. Aufgrund der Freundlichkeit der 2 jungen Burschen, die den Waschsalon betreiben, haben wir uns für diesen entschieden:
Lavadero Suavecito (für 7kg Wäsche haben wir 650 Pesos bezahlt = ca. 10€) Abholung am nächsten Tag.
Adresse: Gdor. Gregores 1114, Z9405 El Calafate, Santa Cruz


+++ Supermarkt +++

Ziemlich am Beginn der Hauptstraße befindet sich der La Anonima Supermarkt, bei dem man so gut wie alles bekommt, was man an Lebensmitteln braucht.
Adresse: Av. del Libertador 902, Z9405 El Calafate, Santa Cruz

Tipp: Für Obst- und Gemüse empfehlen wir den lokalen Obst- und Gemüsehändler zu besuchen, da man dort frische Lebensmittel zu einem Bruchteil des Preises bekommt.


+++ Geld +++

Sollte dich deine Reise weiter nördlich Richtung El Chaltén verschlagen, ist es ratsam, sich noch in El Calafate mit Bares einzudecken, da es in El Chaltén schwieriger ist an Geld zu kommen.
Wir haben leider sehr schlechte Erfahrungen mit Abhebungen an Bankomaten gemacht. Wir haben z.B.: in Ushuaia max. 2000 Pesos (ca. 30€) abheben können und haben eine Gebühr von ca. 9€ bezahlt.

Ziemlich schnell sind wir danach umgestiegen auf XOOM, ein Service von Paypal. Über dein paypal Konto kannst du dich ganz einfach registrieren und Geld ins Ausland schicken. Innerhalb von 1-2 Werktagen (manchmal sogar sofort) kannst du das Geld in der Landeswährung bei bestimmten Partnern von Xoom abholen.
Egal, welchen Betrag du überweist, du zahlst nur 2,99€ Bearbeitungsgebühr.
+ du sparst dir die hohen Gebühren der Bankomaten
+ einfache Registrierung
+ schnelle Überweisung
+ toller und rascher Kundenservice
– du trägst viel Bargeld mit dir herum

Wie du siehst lohnt es sich, einen längeren Abstecher nach El Calafate zu machen, da diese Kleinstadt weit mehr zu bieten hat als nur den Perito Moreno.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Steffi & Rafael
Vienna, Austria

Hallo, servas, griaß di! Wir sind Steffi & Rafael aus Österreich und reisen seit Oktober 2019 durch Südamerika. Nachdem wir in Wien sowohl Job und Wohnung aufgegeben und unser ganzes Hab und Gut in Kisten verpackt haben, erkunden wir jetzt die Welt - auf unserem Blog, auf Instagram und auf Facebook kannst du uns bei unserem Abenteuer begleiten!

Wo sind wir gerade?