Packliste

Weltreise Packliste

on
3. November 2019

Die Packliste – ein durchaus spannendes Thema. Die Überlegung, was wir alles auf Weltreise mitnehmen und vor allem mitnehmen können war echt nicht leicht. Besonders für Steffi war das eine riesige Herausforderung, denn sie nimmt grundsätzlich auf jeder Reise zu viel mit, meist nämlich einen überdimensionalen Überseekoffer ;). Doch damit muss jetzt Schluss sein.

Die Recherche vor der Abreise

Wir haben sehr viel recherchiert, gelesen, Videos angeschaut und uns bei Bekannten erkundigt. Inspiriert von den Erfahrungen anderer, haben wir dann Gegenstände zu unserer Packliste hinzugefügt und andere Sachen wieder gestrichen. Teils hat Steffi auch Sachen hinzugefügt nur damit Rafael sie dann wieder löschen konnte – natürlich ging das in beide Richtungen so! Die hier abgebildete Packliste ist also unser Setup, mit dem wir unsere Weltreise gestartet haben, also alles, was wir am 27.10.2019 in unsere Rucksäcke stopfen konnten. Im Laufe der Zeit wird sich dann zeigen, was wir wirklich benötigen und was wir entfernen können – hierzu gibt es dann dementsprechend ein Update.

Dazu sei noch gesagt, und das ist jetzt keine Weisheit von uns, das haben wir in sämtlichen Blogs gelesen und geben dem vollkommen Recht: die perfekte Packliste gibt es nicht. Es muss jeder für sich selbst entscheiden was er gerne mitnimmt und was besser daheim bleibt. Es kommt auch ganz darauf an WIE man reist.
Für uns war es wichtig, minimalistisch auszukommen, damit wir dafür mehr Technik Equipment mitnehmen können, um unser Abenteuer zu dokumentieren und auf unserem Blog festhalten zu können.

Also gehen wir es an …

1. Backpacks

Steffi: „Ich habe mich für einen 50 + 10l Rucksack von Nordkamm entschieden. Dieser Rucksack hatte für mich die beste Größe, die Rezensionen auf Amazon waren sehr gut und preislich war er mit 99€ unschlagbar. Mir war es auch wichtig, dass es sich bei dem Rucksack um einem Frontlader handelt. Das heißt, er lässt sich nicht nur von oben öffnen und befüllen, sondern auch von vorne wenn man ihn hinlegt. Der Nordkamm verfügt auch über größere Seitenfächer die den Rucksack noch um 6l erweitert und etliche Schnüre sowie über einen verstellbaren Deckel, damit ich meinen Schlafsack einklemmen kann.“

Rafael: „Mich begleitet seit den USA 2017 ein Vaude Astrum Trekking Rucksack. Mit einem Fassungsvermögen von 70 + 10l hat er mehr als genug Platz und die Befestigungsmöglichkeiten auf den Seiten ermöglichen es auch Zeit, Schlafsack und andere sperrige Gegenstände anzubringen. Auch der Vaude kann zusätzlich von der Vorderseite aus befüllt werden – das ist super nützlich, damit man nicht immer alles ausräumen muss, um Kleinigkeiten die irgendwo im Rucksack sind zu finden.“

2. Daypacks

Steffi: „Hier hat die Entscheidung etwas länger gedauert. Für mich war es wichtig, dass der Daypack mind. 20l Fassungsvermögen hat, leicht und wenn möglich gut zu verstauen sowie wasserdicht ist. Zuerst wollte ich bei meinem Mc Kinley Wanderrucksack bleiben mit dem ich sehr zufrieden war, doch der ist weder wasserdicht noch lässt er sich zusammenfalten und verstauen. Da sich Rafael sowieso einen neuen zulegen wollte aufgrund unseres ganzen Technik Equipments habe ich ihm seinen wasserdichten Rucksack von Salomon abgenommen.“

Rafael: „Die Entscheidung für den zweiten Rucksack war auch für mich um einiges schwieriger. Wie alles auf der Packliste ist Vielseitigkeit das grundliegende Schlagwort. Mir war wichtig, dass der Daypack genügend Fassungsraum hat, damit man eventuell auch ein Wochenende ohne den Großen schafft, aber musste auch klein genug sein, damit man ihn in den große Rucksack unterbringen kann, falls man ihn nicht benötigt-  und ich bin eindeutig kein Fan davon, einen Rucksack vorne und einen Rucksack am Rücken zu tragen.“

3. Kleidung

Steffi

– Zip-Off Wanderhose
– Lederhose
– 2 kurze Hosen (davon 1 Sporthose)
– 1 Leggins
– 2 bequeme Hosen (eine davon wird als Sport-Lenzer-Schlafhose genutzt)
– 1 Jeans
– Regenhose
– 2 Kleider

– 5 T-Shirts (davon 2 aus Merinowolle)
– 5 Tops (davon 1 aus Merinowolle)

– 3 in 1 Jacke
– Daunenjacke

– 5 Longsleeves (davon 1 Fleeceweste und 1 Bluse)

– 2 BH´s (davon 1 schulterfreier)
– 1 Sport BH
– 8 Unterhosen
– 1 Funktionsunterwäsche
– 3 lange Socken ( davon 2 aus Merinowolle)
– 4 Füßlinge

– 1 Bikini
– 1 Badeanzug

– Wanderschuhe
– Barfußschuhe
– Havaianas Espadrillas
– Flip Flops

– Handschuhe
– Haube aus Merinowolle
– Buff Tuch
– 1 Sarong
– 1 Halstuch/Haartuch
– 1 Kappe (die mir im Jänner nachgebracht wird da ich sie vergessen habe)
– Rucksackbeutel

Rafael

– Lederhose
– 1 Jeans
– 1 Wanderhose
– 3 kurze Hosen (davon 2 Sporthosen)
– 1 Regenhose

– 6 T-Shirts (davon 4 aus Merinowolle)
– 2 langärmlige Merino-Shirts

– 1 Kapuzenpulli
– 1 Daunengilet

– 3 in 1 Jacke

– 4 Merino Füßlinge
– 8 Unterhosen (davon 3 aus Merinowolle)

– 2 Badehosen

– Wanderschuhe
– Sneakers
– Havaianas Flip Flops
– Havaianas Espadrilles

– Handschuhe
– Mütze
– 2 Buff Tücher
– Kappe

4. Kulturbeutel

Steffi

– Mikrofaser Handtuch klein und groß
– Zahnbürste aus Bambus
– 1 gemeinsame Zahnpasta
– Zahnseide
– Duschbrocken f. Haare und Haut
– Kohleseife-Stück f. Gesicht mit Sisal Säckchen
– kl. Sprayconditioner
– Hautcreme (selbst gemacht)
– Deo (selbst gemacht)
– Kontaktlinsenbehälter
– Kontaktlinsen (Monatslinsen f. 6 Monate, Tageslinsen f. 20 Tage)
– Kontaktlinsenflüssigkeit
– Nagelfeile
– Pinzette
– kl. Rasierer + 1  extra Klinge
– Menstruationstasse
– Ohropax

Schminkzeug:
– Foundation-Döschen von Bare Minerals
– 2 Pinsel
– Kajal
– Wimpernzange
– Wimperntusche
– Augenbrauenstift
– Lip Gloss
– Labello

Rafael

– Mikrofaser Handtuch klein und groß
– Zahnbürste aus Bambus
– Duschbrocken f. Haare und Haut
– One Blade Rasierer
– Feuchtigkeitscreme
– Ohropax
– Kondome

5. Sicherheit

Auch beim Thema Sicherheit wollten wir kein Risiko eingehen und haben uns nach ausgiebiger Recherche für folgende Sicherheitsgadgets entschieden:
– Pac Safe 12l
– 2x Geldtasche mit RFID Schutz
– 2x Bauchtasche
– 3x Schlösser
– 2. Dummy Geldtasche

6. Sonstiges

– 2x Tauchermaske
– 2x Mares Rollschnorchel
– 2x Suunto Tauchcomputer
– Sonnencreme (LSF 30)
– 2x Wäschesack klein und groß
– Wäscheleine
– Rei in der Tube
– No Bite Spray für Kleidung
– No Bite Spray für Haut
– Flachmann mit Schnaps (jap, der musste mit)
– Brillenetui
– 2x Sonnenbrille
– Kartenspiel
– 2 Feuerzeuge
– 4 Karabiener

TAGS

LEAVE A COMMENT

Steffi & Rafael
Vienna, Austria

Hallo, servas, griaß di! Wir sind Steffi & Rafael aus Österreich und reisen seit Oktober 2019 durch Südamerika. Nachdem wir in Wien sowohl Job und Wohnung aufgegeben und unser ganzes Hab und Gut in Kisten verpackt haben, erkunden wir jetzt die Welt - auf unserem Blog, auf Instagram und auf Facebook kannst du uns bei unserem Abenteuer begleiten!

Wo sind wir gerade?